" Hier gibts Rosenwasser: Wehmut

Wehmut


Meine Lieben, heute ist mir ganz melancholisch zumute.
Ein Herbsttag, an dem es gar nicht richtig hell werden will und gerade habe ich die ersten Geschenke für das Mausekind geordert, denn ihr allererster Geburtstag steht nun bald an.
Letztes Jahr um diese Zeit bin ich als Ente mit Schnappatmung durch die Gegend gewatschelt und ich kann mich noch so deutlich an mein vorherrschendes Gefühlschaos erinnern. War ich mir doch damals nicht wirklich sicher, ob ich die Niederkunft überhaupt überlebe :-)

Das ist nun fast ein Jahr her und das Mausekind hat sich in dieser Zeit so unfassbar schnell entwickelt - von einem liegenden, grunzenden, pupsenden Säugling zum aufgeweckten, quiekenden Krabbelkind -, das nun schon kurz davor ist zu laufen.
Wir zählen mittlerweile 4 Zähne, können Haarspangen in die Haare stecken, den ersten, schief,- und krummen  Wortbildungen zuhören und befreien fast die ganze Wohnung von Dekoelementen.
Dieses Jahr ist so wahnsinnig schnell vorbei gegangen wie kein anderes zuvor und es gab wohl kaum ein schöneres als jemals zuvor.
Und weil das alles so unbeschreiblich ist, kullert mir derzeit so hin und wieder ein Tränchen.
Ja, und weil das alles so berührend ist, gibt es ein wunderschönes, ganz persönliches Geburtstagsgeschenk für mein Mausekind, das sie ein Leben lang begleiten soll.
Das zeige ich Euch dann im nächsten Post.

Habt alle einen schönen Sonntag unter den Kuscheldecken!
Eure Jule